Top Social

Schneller Hase


Der Anzug meines Onkel Fritz  musste dran glauben...

1. Schneide die Schablone aus, zeichne dir auf doppelt gelegtem Stoff den Hasen vor.
2. Schneide den Hasen nur ganz grob aus, genau zugeschnitten wird er später.
3. Nähe die Augen an.
4. Bereite den Schwanz vor: weißer, dünner Stoff 10x10cm; fülle ihn , binde den Schwanz ab.
5. Nähe den Hasen zu, lege den Schwanz an die richtige Stelle, lass am Bauch ein Öffnung zum Füllen.
6. Schneide mit der Zackenschere die genähten Kanten nach.
7. Füllen
8. Bauch schließen



Mehr tolle Anleitungen beim Kopfkino.


Regenbogen-Loop


Von Kitzkatz hab ich den wunderbaren Regenbogenjersey geschenkt bekommen. Die blauen Stücke und der graue Teil sind Reste von Poloshirts meines Mannes.


Er ist mein letztes Teil für die Regenbogengalerie und mal schauen, was die umtriebigen Weiber heute noch so machen...



Das narrische Manterl


Nicht nur mein Manterl ist narrisch, auch das Wetter! Ich bin aber so unendlich stolz, dass er fertig ist, darum muss ich ihn beim heutigen MMM herzeigen!

Den Schnitt hab ich von einer passenden Jacke abgenommen - und dann doch ziemlich verändert. Zwischendurch hatte ich erhbliche Zweifel ob das Ding tragbar wird. Ich hab mich nicht getraut seitlich eine Tasche einzunähen, da die Passform noch nicht so ganz klar war, deshalb habe ich sie zum Schluss außen aufgesetzt.

Der Oberstoff ist von Ikea, die beiden Futterstoffe sind sehr dünn und leben schon seit Jahren in den Tiefen meines Kellers.

Peace-Loop

 

Von Kitzkatz hab ich ein wunderschönes Geschenkpaket bekommen, da waren die Regenbogen-Peace-Zeichen darin, laut kleinem Fuchs "Lenkräder".

Außerdem hat es sich schon rumgesprochen, dass ich Altkleider verwerte, zum Beispiel hier für Große oder hier für Kleine. Am Bild könnt ihr sehen, wer die heutigen Shirts schon mal getragen hat.


Der Loop ist mein Beitrag für den Upcycling-Dienstag, den Cradienstag und der Regenbogengalerie von Kitzkatz.



Auslosung Regenbogenkette


Liebe Ena, du hast gewonnen!

Liebes Stoff-Elfchen, der kleine Fuchs hatte schon wieder mal Mitleid mit euch: "Nur EINE Kette, für soooo viele?" Ja, eh! Du warst das letzte Zetterl in der Baggerschaufel, das war dein Glück. Du sollst auch eine Kette bekommen.

Meldet euch bei mir wegen der Adresse uuuuuund: Wie wollt ihr die Kette? Lang? Kurz-genaue Zentimeter? Einfärbig? Zweifärbig? Regenbogen? Habt ihr euch in eine besondere Perle verliebt?



Smile


Smile ist das Thema diese Woche bei Luzia Pimpinella. Kitzkatz hat uns so einen besonderen Moment beschert. Sie hat uns einfach so ein riesiges Packerl geschickt mit lauter Regenbogen-Kostbarkeiten. Schaut euch unbedingt die Regenbogen-Galerie an! Da geht euch das Herz dabei auf!

Wir haben eine halbe Stunde zum Auspacken gebracht. Ganz vorsichtig hat der Kleine Fuchs jedes Detail bestaunt. Besonders verliebt hat er sich in den Katzen-Stoff... der Grinser sagt doch alles!

Danke!


Grün-Rosa-Kette



Im Winter habe ich immer Schals um.
Aber jetzt? Klicke weiter...

Virus-Anleitung

 Du willst auch einen Virus?




Du brauchst:
  • kleine Perlen (Rocailles); Die Größe ist egal, ich arbeit eher mit sehr kleinen Perlen, es sieht einfach feiner aus.
  • eine gefilzte Kugel
  • eine Perlennadel (=eine sehr dünne Nadel)
  • Nähseide, am besten in der Kugelfarbe. Ich habe dunkle verwendet, damit ihr sie besser sehen könnt. 


Befestige den Faden  an der Kugel indem du ein paar mal durchstichst.



Nimm die gewünschte Anzahl von Perlen auf die Nadel. Dann stichst du durch alle Perlen - außer der letzten - wieder durch.

Stich genau an der Austrittsstelle des Fadens ein und ein kleines Stückchen entfernt kommt die Nadel wieder raus.

Der nächste Arbeitsschritt ist ganz wesentlich! Zieh nun am Faden fest an, meist "graben" sich die Perlen ein klein wenig in die Filzkugel ein. Wenn du nicht wirklich fest anziehst, dann fallen dir später die Virusarme um und der Virus bekommt ein etwas trauriges Erscheinungsbild.



Zur Sicherheit, damit alles gut fixiert bleibt, mach einen Zischenstich. D.h. ohne Perlen aufzunehmen stichst du ein. Die Nadel soll nun dort herauskommen wo der nächste Virusarm beginnen soll.

Auch hier zieh ordentlich fest - aber etwas vorsichtiger als beim Festziehen mit Perlen, denn sonst bekommt dein Virus Dellen.



Du nimmst wieder deinen Perlen auf, stichst wieder durch alle außer der letzten durch, du stichst genau bei der Austrittsstelle ein, du ziehst fest,... und immer so weiter.


Ich mache zuerst einmal einen "Äquator". Die nächste Runde ergibt sich dann wie von selbst - und dann kann man nur noch nach Gefühl den Platz auswählen.

Denk vor allem zum Schluss an ordentliche Zwischenstiche, da schummelt man gerne. Mache einen Arm am Südpol, dann stich durch zum Nordpol usw.

Zwischendurch wird dir der Faden ausgehen. Einfach vernähen und einen neuen gut befestigen. Verwende eher kurze Fäden, vorallen zum Schluss, wenn schon viele Arme da sind, verhaken sich  lange Fäden gerne.



Nimm eine dicke Nadel und stich durch die Filzkugel. Achte darauf, dass du wirklich die Mitte erwischt! Die Nadel geht sehr streng durch, ich verwende immer eine Zange zum Durchholen.

Mit Quetschperlen  befestige ich einen Haken. Auf der anderen Seite biege ich das Drahtende einfach wieder in die Qutschperlen zurück, dadurch entsteht ein Schlaufe.

Fertig! Stolz tragen!





März 12tel



Sagt der große Zwerg zum kleinen Zwerg:
"Ja wo bleibt er denn, der Osterhase?"



Mehr unglaublich geniale Blicke gibts bei Tabea!
Edit: Ich bin nicht der Zwerg, ich fotografiere :-)

Weißer Regenbogen


Mein Weißer Regenbogen ist schon älter. Ich zeige ihn euch am heutigen Creadienstag, damit er noch bei Kitzkatz in die Regenbogengalerie kommt. Wenn ihr sie noch nicht kennt: Ihr müsst vorbeischauen! Bei den vielen Regenbogenwerken geht euch das Herz auf!


Ich habe nicht vergessen, dass ich euch schon bei der Regenbogenspirale versprochen habe das Perlenhäkeln zu zeigen... ich brauch noch ein wenig Zeit.



Mein Sonnenschein


Mein Sonnenschein macht mein Leben regenbogenbunt!


Das war eine schöne Rainbow Style Week III!
Außerdem landet das Foto nun auch bei Luzia Pimpinella!

Klitzekleiner Regenbogenkreis + Verlosung + Farbenmeer




Hach heute hab ich so viel vor!
Tritt ein...

Großer Regenbogenkreis


Was es in klein (hier) gibt, das gibts auch in groß!


Ich hätte nicht gedacht, dass euch Oberkreativen das Perlenhäkeln von gestern unbekannt ist! Ich werd euch das mal langsam zeigen.


Die Kette wandert natürlich wieder zu Kitzkatz Rainbow Style Week III.


Regenbogenspirale



Ich liebe Regenbogenketten, sie passen immer!
Diese ist gehäkelt, da die Perlen verschiedene Größe haben entsteht diese Drehung.

  

Mein heutiger Beitrag für die Rainbow Style Week und RUMS.

Edit: Also ich hätte nicht gedacht, dass euch Superkreativlingen das unbekannt ist... Ich werd euch das mal langsam, mit Anleitung zeigen.




Regenbogenspirale



Ich liebe Regenbogenketten, sie passen immer!
Diese ist gehäkelt, da die Perlen verschiedene Größe haben entsteht diese Drehung.

  

Mein heutiger Beitrag für die Rainbow Style Week und RUMS.

Edit: Also ich hätte nicht gedacht, dass euch Superkreativlingen das unbekannt ist... Ich werd euch das mal langsam, mit Anleitung zeigen.




Regenbogen-Shelly


Passend zu Kitzkatz Rainbow Style Week ist meine Shelly regenbogenbunt. Sie ist komplett upgecyclet! Da ich keine Overlockmaschine habe sind die Bündchen immer mein "Problem". Bei diesem Leiberl hab ich einfach so zugeschnitten, dass die alten Abschlüsse unberührt blieben.

 Das graue Shirt gehörte mal meinem Mann, alle bunten Shirts haben sich so zusammengesammelt. Es spricht sich schon rum, dass ich Altkleider sammle. *augenroll*

 

Nach dem Zuschneiden war auch klar, warum das Leiberl meines Mannes im Altkleiderversteck verschwunden ist - zwei Löcher und ein riesiger Fettfleck... 
Kreise drauf - und passt schon! Ab damit zum MMM!

Regenbogen-Monster

My Kid wears ein extra für die Rainbow Style Week III upgecycletes dienstagskreatives Made 4 Boys Leiberl. - Puh!
Freund Otto hat sich als Katze verkleidet.
Bestimmt kenne viele von euch dieses tolle Jako-o Regenbogenshirt. Der kleine Fuchs besitzt es seit zwei Jahren, aber nun ging der Kopf wirklich nicht mehr durch. Das Problem hatten wir hier schon einmal. Mit Hilfe eines alten schwarzen Shirts und einer Schwangerschaftspyjamahose haben wir es ebenso gelöst: Seitennähte öffnen und etwas einsetzten, Appli drauf, neue Bündchen.

Der Schwanz ist bestimmt schon ein Jahr alt. Einfach ein gestrickter Schlauch  mit etwas Füllwatte. Oben ist er ziemlich wild an ein Gummiband angenäht. Er ist seeeehr variabel, von Katze über Hund bis Löwe kann man alles damit werden.

Kleiner Regenbogenkreis


Ich freu mich so! Endlich beginnt sie, die Rainbow-Style-Week III, bei Kitzkatz.

Meine Kette ist schon ein paar Jahre alt - und wirklich mein bestes Stück! Sie passt immer! Zu Jeans und T-Shirt, weiß, braun, rot... egal! Aber ebenso toll sieht sie zu einem festlichen Kleid oder einer eleganten Jacke aus.




Knopfloch-Loop


Sucht euch ein Knopfloch un tretet ein...


Geplant war der Loop als Resteverwertung... ähhmmm... schief gegangen! Die Knopflücher haben mich in einen wahren Rausch versetzt. Ja, ich habe alte Wolle abgearbeitet - aber auch vier neue Knäuel gekauft. Wenn die Farben auch soooo gut dazu passen.




Ich habe 160 Maschen angeschlagen, rundgestrickt, und alle paar Reihen ein Knopfloch eingefügt.
Fertig!
Total easy, oder?







Ihr wollt wissen wie Knopflöcher funktionieren? Erstaunlich einfach! Hier habe ich eine Anleitung dazu.

Knopfloch stricken


Stricke bis zu der Stelle wo das Knopfloch beginnen soll.
Hebe eine Masche von der linken Nadel ab.




Stich nun mit der rechten Nadel in die linke Masche.
Lege den Faden um diese abgehobene Masche rundherum.
 

So sieht das nun aus.
Nimm diese Masche wieder auf die rechte Nadel.
Der Faden liegt hinten - wir brauchen ihn nun eine ganze Weile nicht, du kannst ihn auch von der linken Hand rutschen lassen.



Nimm eine Masche der linken Seite - ohne Abstricken -  auf die rechte Nadel.
Hebe nun die erste über die zweite Masche.
Nimm dir von der linken Seite wieder eine Masche.
Stricke wieder ab... so lange so groß dein Knopfloch werden soll.
Ich habe 8 Maschen abgestrickt.


So sieht das nun aus.


Wende dein Strickstück.
Wenn du den Faden fallen lassen hast, nimm ihn wieder auf. 


Du stichst nun zwischen den beiden letzten Maschen hindurch.
 

Du holst den Faden von hinten.


Stecke diese Masche nun auf die Nadel. Lass diese Masche ruhig ein weinig größer, du tust dir sonst beim nächsten Schritt schwer.
Dann fährst du wieder zwischen der nun letzten und vorletzten Masche durch und holst den Faden vor und legst ihn auf die Nadel.


Wenn du 8  Maschen abgenommen hast, dann musst du nun 9 Maschen anschlagen - immer eine mehr!


Wende dein Werkstück wieder.

  
Hebe mit der linken Nadel eine Masche von rechts ab.


Stricke diese beiden Maschen zusammen mit einer verkehrten (linken) Masche ab.


Stricke deine Reihe ganz normal fertig.


So sieht das nach ein paar Reihen aus.


Was du damit anstellen kannst? ..... schau mal da mein Knopfloch-Loop!