Top Social

Christbaum mit Kind

Mamimades Weihnachtsthema bei Remember the times: Christbaum, davor andächtig sitzende Kinder - mit dem Rücken zur Kamera.
Da "andächtig" eh schon ein bissl schwer ist meinte Susanne: "Perfekt ausgeleuchtet muss es nicht sein, sondern echt..."

Na gut!
Aber auf einem Bild war diese Forderung einfach nicht umzusetzten! Somit dürft ihr einmal den Christbaum suchen und einmal das Kind - beide sind immer da!


Außerdem schicke ich das Bild zu Beauty is where you find it - Zusammen mit meinen Lieben!


Edit: Die Christbaumspitze hat das Christkind nach dieser tollen Anleitung gemacht. Das Engerl ist ein Eigendesign des Christkinds, das Rasta-Klimt-Engerl ;-)

Wichtel sind unterwegs...


Finestoff hat mir ein wundervolles Paket geschickt!

eine liebevolle Weihnachskarte
Bailys Kugerl - schon weg ;-)
Chai-Tee-Milch-Extrakt - soooooo gut
DIY Futter - eine CD, ein echter Schatz
Vlies zum Filzen, die Matte dazu ist so praktisch
ein Taschenanhänger zum Selbstmachen, passt zu Tasche
uuuuuuund:
Skippy, die aktuelle Farbenmix-Tasche


Liebe Eva, wie hast du das nur hingekriegt?
Ich hätte so gerne mitgemacht, es wegen Zeitmangels aber schweren Herzens bleiben lassen. Und nun flattert mir die Tasche in wunderschönstem Cord mit ganz viel Innenschnickschnack ins Haus.
Hab Dank, ich freu mich so! Drum gehts auch zum ...Freutag!

"Weihnachts"-"Kleid" Sew Along

Mein Weihnachtskleid 2013 könnte man als gescheitert bezeichnen!
Es ist kein Kleid!

Dank eurer tatkräftigen Unterstützung sah es so aus:


Durchaus ein Kleid!
Ich habe vom Vorderteil einen großen Zwickel Stoff rausgeschnitten, der Schwanger-Effekt ist damit gebannt.
Weihnachtlich? - Nicht sehr! ... und seht euch mal die Stelle an wo der Pfeil hinzeigt... So konnte das nicht bleiben!

Also hab ich beherzt zum Rollschneider gegriffen, die Ärmel gleich etwas mitgekürzt. Entstanden ist eine 1a-Silverster-Tunika und ein Kombi-Kaiser-Loop!
Was werde ich zu Weihnachten tragen?
Ganz einfach! Mein Weihnachstkleid 2012!

Und was denkt Rudi?

Frohe Weihnachten!


Wintersonnenwende


Die Idee der heurigen Winterpostaktion:
24 Leute gestalten eine "behagliche Wertmarke" und senden diese an die 23 anderen Teilnehmerinnen. So hat am Ende jede 24 verschiedene Marken. Ich habe den 21. Tag zugelost bekommen.

Heute ist Wintersonnenwende. Tag und Nacht sind gleich lang - ab nun gehts bergauf! Die Tage werden wieder länger!

Meine Marke ziert ein goldener Halbkreis sowie ein schwarzer Filzhalbkreis. Die Perforierung ist mit der Nähmaschine entstanden. Das Kuvert ist selbst zusammen genäht - halb gold, halb schwarz.

Alle Marken könnt ihr hier bei Tabea bewundern.



2013er 12tel

Mit riesigem Wehmut und unbändiger Freude präsentiere ich euch heute meinen kompletten 12tel Blick:



 Das allerletzte Bild des Jahres:




Und weils so Spaß macht auch noch das Making-of:




Liebe Tabea! Liebe 12tel-Blicker! Liebe Mama! Liebe Familie!
Im Garten meiner Eltern gehts immer lustig und gemütlich zu. Unzählige Fotos der letzten Jahre wurden hier geschossen. Aber so klar wurde es noch nie, was unserer Famile dieses Plätzchen bedeutet.
Danke! 

Um meine Freude mit diesem Blick ein wenig zu teilen:
Wie viele Lichter haben wir angezündet?

Wer die richtige Anzahl errät bekommt eine Überraschung von mir. Liegen mehrer von euch richtig, dann wird das Los entscheiden.
Du musst nicht Leserin meiner Seite sein, alle dürfen mitmachen. Hinterlasse bis 31.12. 2013 einen Kommentar unter diesem Post. 


Edit: Diashow mit gifmaker - sehr, sehr einfach! Wirklich selbsterklärend!
Im richtigen Film... da pass ich hin!

Wohngeschichten hat den besten Tipp abgegeben, ich gratuliere! Es waren 49!

verfuchst


Ein bisserl zwanghaft ist es schon, das geb ich zu...
Alle Gegenstände aus Stoff müssen momentan von mir individualisiert werden, sozusagen verfuchst werden.
Ich habe eine neue Flöte gekauft, ein Tascherl war dabei. Außen schwarz, innen beige - ganz praktisch, aber schon recht fad.

Erst wollt ich ja gleich ein neues nähen, passend zur Hero-Gigbag. Aber eigentlich ist es schade um so ein neues Tascherl. Bleiben konnte es aber auch unmögich so... Individualisierungs-Zwang!


Ein Griff in die Restlkiste, ein Webband aus der Unordnung gezogen...
weg ist das Logo und ein fertig verfuchstes Flötentascherl kommt raus. Schaut doch aus wie eine Clutch, oder?

Mein verfuchstes Teil schicke ich zu Rums und der Fuchs-Linksammlung.

Vorfreude

Viele neugierige Wichtel treffen einander heute bei Paridae.

Zartgrau


Am Vormittag war ich auf der Suche nach einem neuen 12tel Blick, ich werde einfach nicht fündig! Das 2012er 12tel ist irgendwie unschlagbar...

Der heutige Himmel ist allerdings wunderschön. Zartgrau. Ganz sanft kommt er bis zu den Feldern runter und streichelt sie.

Liebe Grüße an die Himmelsfreunde!

Marge Simpson Haube


Bei Edeltraud mit Punkten habe ich vor einigen Tagen diese wundervolle Mütze entdeckt, die Anleitung stammt von All My Thoughts. Die Beanie hab ich ganz brav nach Anleitung gehäkelt - super lesbar - dann war sie aber leicht zu groß. Macht nix, hab sie mit einem alten Pullover gefüttert, jetzt ist sie auch richtig schön warm!

Mein Mann sagt nur mehr Marge zu mir. Versteht ihr das?
Rumsige Grüße!

Hero Gigbag

 



Schon beim Erscheinen des E-Books von bienvenido colorido war sonnenklar: MUSS ich haben!

Ich habe ziemlich lange getüftelt, damit der letzte Rest dieses wundervollen Ikea-Stoffes reicht. Als Futter habe ich eine alte, kratzige Fleecedecke zerschnitten.
Die aufgesetzte Kleinteile Tasche habe ich mit Zipp versehen, Kapodaster, Stimmgerät und Notenzettel müssen bei mir ganz sicher da drin bleiben.
Die oberen und unteren Teile habe ich ohne Nahtzugabe zugeschnitten. Da der Sack dann immer noch etwas labbrig war habe ich alle Kanten rundherum abgesteppt. An dieser Stelle - ein Hoch auf meine alte Nähmaschinen-Dame! Ihr müsst euch vorstellen, dass an den Kanten 4 Schichten Fleecedecke und 8 Schichten Ikea-Stoff zusammenkommen.

Nun bin ich mit der Optik wirklich zufreiden. Die Hülle ist weich, aber nicht schlabbrig. Am nächsten Lagerfeuer oder beim Adventsingen oder der Schulmesse werde ich mich wie ein Hero fühlen!

Die Tasche ist eindeutig mein neuer Alltagsheld! Liebe Grüße an die Dienstagscreativen und Nina vom Upcycling Dinstag. Ich trau mich wegen des Upcycling-Futters mal dazu...

City-Flitzer



Die City-Fliter Hose schafft es kaum ruhig zu bleiben, auch im Grünen ist sie immerzu in Bewegung. Einen ruhigen Moment hab ich erwischt... Lightning am Siegerpodest.

Schnitt: Pitt, Gr. 116, mit Jerseybund
alle Jeansteile sind upgecyclet

Wir flitzen zu my kid wears, Made4Boys und Kiddikram.


Stolz und verzweifelt...

... so fühle ich mich gerade mit meinem
Weihnachts Sew Along "Kleid".

stolz:
endlich habe ich mich an ein Knotenkleid herangetraut,
im Brustbereich sitzt der Schnitt ganz gut,
Ärmelweite passt;

Mein Plan war aus dem lila Stoff ein Shirt oder eine Tunika zu nähen und dann erst aus rotem Stoff das richtige Weihnachstkleid.

verzweifelt:
Die Länge ist furchtbar!
Einiges von der Länge nehmen sieht vorne ganz prima aus - hinten fürchterlich.
Wenn ich etwas anstückle - wie lange soll es werden? Gleich Kleiderlänge bis zum Knie? Lila hab ich nicht mehr, nur Kontrastfarben.
Wie findet ihr die Ärmel? Ich find sie komisch! Soll ich etwas abschneiden, so bis kurz unter den Ellenbogen? Oder doch lieber überlange Bündchen annähen, damit sie richtig lang werden.

Ob das überhaupt der richtige Schnitt für mich ist? Auch in ganz einfärbig und knielang fürchte ich es hat etwas von einem Umstandskleid...

Ich hab wirklich keinen Plan wie es weitergehen soll! Mädls - habt ihr Tipps?

Xavers Puste




Die Bilder aus Deutschland sind erschütternd und beeindruckend. Die Kräfte der Natur sind angsteinflößend und faszinieren zugleich.

Auch bei uns hat Xaver heute Nacht rumgepustet, der Schnee pickt an allen vier Hausseiten. Der Himmel ist sich noch nicht ganz sicher ob ers heute sonnig mag oder lieber weiterschneit.

Scharf ist an diesem Bild gar nix - aber die Farben sind einfach zu schön! Der kleine Fuchs ist zu diesem Fotozeitpunkt übrigens schon seit 40 Minuten im Garten - brrrr! Mehr als Foto durchs Fenster war mir um diese Uhrzeit nicht möglich!

Liebe Grüße an die Himmelsfreunde!


Pfadi-Loops

Man nehme zwei uralte Pfadfinderleiberl, eine Menge anderer Altkleider - ein bisserl schneiden, ein bisserl nähen - schwuppdiwupp - drei ressourcenschonende neue Teile mit ganz vielen alten Erinnerungen entstehen.

Liebe Grüße an die Dienstagscreativen und die Ressourcenschoner!

Gaißkogel - Kinderschürze


creat.ING[dh] hat ein neues E-Book geschrieben. Ich durfte die Schürze Gaißkogel zur Probe nähen.

Das Äpfelchen Wachstuch habe ich vor einiger Zeit von kitzkatz geschenkt bekommen. Es reichte gerade für die Vorderseite. Rückseite und Innenteil (Schürze könnte gewendet werden) sind aus Webware.
Wollt auch ihr eine Wachstuch-Schürze, so kann ich euch diese Kombination empfehlen. Ganz aus Wachstuch ist nicht nötig. Da hinten kommt nie fast nie Wasser, Farbe, Keksteig... hin.

Die Schürze war sehr flott genäht, auch wenn mich die Applikation auf dem Wachstuch ein wenig gefuchst hat ;-)

Voller Stolz überreicht Mama die Schürze dem fünfjährigen Burschen, seine Reaktion: "Bäh! Das schaut aus wie ein Mädchen-Kleid!"

ABER! Die Inneren Werte haben ihn schnell überzeugt! 
1. Es ist die erste Schürze die er allein anziehen kann, dank des Klettverschlusses. Keine Bänder, Maschen, Gewurschtel - ALLEINE - ein ganz wichtiges Argument.

2. Außerdem lassen sich Pritschelaktionen mit Wachstuch vorm Bauch noch ausgiebiger genießen.

3. Sie ist einfach bequem! Im Stehen merkt man sie kaum und beim Niedersetzen geht der Stoff beim Popsch weg, nichts zwickt.

Meine Änderungen:
Die Ärmelausschnitte habe ich mit Schrägbändern eingefasst, das Einbiegen war mir mit den unterschiedlichen Stoffen zu Fummelig.
Unsere Schürze ist noch das erste Modell. Beim endgültigen Schnitt sind die Ärmel weiter geschnitten, damit auch etwas stärkere Kinder gut reinpassen. 

Fazit: Der kleine Fuchs liebt die Schürze. Sie ist täglich in Verwendung.

Mama und Oma haben auch Schürzen bekommen, schaut mal da.

Die Kinderschürze schicken wir nun zu Meertje, Made4Boys, Kiddikram, MyKidwears und Roboti liebt.

Generationen-Schürzen

Knuddelwuddels Schürzen Sew Along ist zu Ende -
und damit ein Gernerationen-Projekt:


Die Schürze meiner Mutter, alias Spuren hinterlassen, könnt ihr auf ihrem Blog bewundern. Den Spruch der Oma-Schürze kann ich euch aber nicht vorenthalten:

Sie schafft mit Müh und Streben
Stück um Stück fürs Leben. 


Die Kinderschürze ist nach dem Design von creat.ING[dh] entstanden, ich durfte sie probenähen. Psst! Eigentlich ist das alles noch ganz geheim, ich stelle sie euch zur gegebenen Zeit genauer vor.

 

Meine Schürze ist selbst entworfen. Ich mag Bindebänder im Nacken nicht. Deshalb habe ich hinten zwei Knopflöcher in die Schürze genäht um die Bänder durchzustecken.
Die Bänder sind sehr lang, wahrscheinlich werde ich sie kürzen. Ich möchte aber erst beim Tragen rausfinden ob mir die Masche vorne oder hinten lieber ist.
Am vorderen Latz habe ich zur besseren Passform zwei Abnäher eingenäht.
Ich fühl mich sehr wohl mit meiner Schürze und total im richtigen Film!


Generationen-Schürzen

Knuddelwuddels Schürzen Sew Along ist zu Ende -
und damit ein Gernerationen-Projekt:


Die Schürze meiner Mutter, alias Spuren hinterlassen, könnt ihr auf ihrem Blog bewundern. Den Spruch der Oma-Schürze kann ich euch aber nicht vorenthalten:

Sie schafft mit Müh und Streben
Stück um Stück fürs Leben. 


Die Kinderschürze ist nach dem Design von creat.ING[dh] entstanden, ich durfte sie probenähen. Psst! Eigentlich ist das alles noch ganz geheim, ich stelle sie euch zur gegebenen Zeit genauer vor.

 

Meine Schürze ist selbst entworfen. Ich mag Bindebänder im Nacken nicht. Deshalb habe ich hinten zwei Knopflöcher in die Schürze genäht um die Bänder durchzustecken.
Die Bänder sind sehr lang, wahrscheinlich werde ich sie kürzen. Ich möchte aber erst beim Tragen rausfinden ob mir die Masche vorne oder hinten lieber ist.
Am vorderen Latz habe ich zur besseren Passform zwei Abnäher eingenäht.
Ich fühl mich sehr wohl mit meiner Schürze und total im richtigen Film!