Top Social

Oktober 12 tel


Oktober im Weinviertel: Nebel!

gedacht:
Es ist noch so unglaublich grün heuer! Schaut euch den umgekehrten Blick an, vom Marterl fotografiere ich weg.


gesehen:
Viele wundervolle Samenstände, damit es im nächsten Jahr wieder grünt!



gehört:
An der Kapelle - ganz rechts im Bild - wird der Putz abgeschlagen. Dieses Geräusch hat der Wind bis zum Waldrand getragen.

gerochen:
Den Herbst! Es ist feucht und modrig.


Liebe Grüße an die 12tel Blicker und die Sinnblickerinnen! Welch Freitagsfreude ist es, das Wissen um die Jahreszeiten. Dieses Jahr geht - aber das nächste kommt. Ich erwartedie Kälte schon freudig. Und trotzdem sehne ich mich schon nach dem nächsten Frühjahr.

Regenbogen-Kameraband

Eine schnell gerumste Näherei - aber schön längst überfallig. Mein neues Kameraband:



ein beherzter Griff in die Jersey-Restkiste
ein Stückchen dünner, alter Vorhangstoff
Lederreste von Waldviertler Schuhen
Gurtbänder der ursprünglichen Halterung



Jersey in Streifen aufnähen... da gibts sicher einen Quiltfachbegriff. Kenn ich nicht, schaut euch das Foto an.
Band vierteln und absteppen.
Lederkappen und Gurtand an den Enden festnähen.
Fertig, nach etwa 30 Minuten.

Es fühlt sich herrlich weich an und hat genau die richtige Stärke. Durch den Vorhangstoff im Inneren ist es zwar flexibel, aber nicht dehnbar. Es ist noch besser geworden als erhofft!


Geburtstags-Pinguine

Zum 6. Geburtstag hat sich der kleine Fuchs eine Pinguin-Party gewünscht. Und selbstverständlich auch das passende Gewand dazu. Die Pinguine sind dauernd in Verwendung und auch dauernd in der Wäsche. Hellblau-weiß ist nicht soooo fotofreundlich nach einem halben getragenen Tag. ;-)


Neo ist der Schnitt des Leiberls. Die Knopfleiste ist nur Dekoration, die Zwirnknöpfe sind fest angenäht.


Schnitt der Hose ist wie so oft Bo. Die sitzt einfach perfekt. Kleiner Fuchs und Pinguin lieben vorallem die großen Taschen.


365 - 10/14 - hellgrün

Es ist mir eine Sonntagsfreude euch meinen Oktoberstreifen und das Leiberl VOR Ablauf des Monats zu zeigen. Ich komme in Fahrt!
Schließlich soll die Decke am 31. Dezember 2014 fertig sein. So ein paar Kleinigkeiten fehlen ja noch... allles zusamennähen, Füllung rein, absteppen und so... Wird schon werden!


Das Shirt (Shelly - was sonst ;-) ist ganz in Ordnung, aber irgendwie reißt es mich nicht vom Hocker. Ich hab schon bessere genäht.


Habt ihr Lust auf Farbenrausch? Bitte, hier sind Jänner bis Oktober:


Herzlichen Dank an meine Stoffspenderinnen: JULA, Kitzkatz, Spuren hinterlassen, verplüscht und zugenäht, Karin, Niklas, Sonneküken und Holunder. Danke!!!
Weitere Wahnsinnsdecken findet ihr hier.

fuchsige Kombi


Langarmshirt: Neo
Armpatches nach Allerleikinds Anleitung
Neo wieder ohne Knopfleiste, der kleine Fuchs liebt den Schnitt gerade heiß.



Kurzarmshirt: Tomboy
Ich bin so begeistert, dass ich sogar passende Webbänder zum Fuchsstoff habe. Hach!



Hose: Bo
Eine Kombi ohne Upcycling? Geht doch nicht! Die Hosentaschen stammen von einem Tanten-Jeansrock. Die Jeans war im früheher Leben mal eine Papa-Jeans (ihr wisst doch, unsere Waschmaschine wäscht so heiß ;-)
Die Hose sollte im Grunde ganz anders aussehen, mit vielen Fuchswebbändern drauf. Da ich aber zwei rechte, vordere Hosenbeine zugeschnitten habe musste ich meinen Plan ändern. Und wie so oft beim Upcycling... die Gegebenheiten zwingen zu anderen Lösungen als geplant. Und gut ist er geworden, der Kniefuchs!
Die Applikationen sind gewollt (was sonst?) ein bissl schlampig und jeansstoffzipfelig. Passend dazu ist der Saum nur mit rotem, engem Overlockstich "versäubert". Macht das Anstückeln in ein paar Wochen leichter (Muss der so schnell wachsen?!?)


Karottengesicht


Mit dem Essen spielt man nicht?
Doch! - Wenn man es hinterher aufisst!

Die lila Karotten schauen nicht nur aus wie Teufelszungen,
sie machen auch teuflisch lila Zungen.

Eine Sonntagsfreude!


180Grad. #14. vorher-nachher


Und wo begenet euch gerade vorher-nachher? Teilt es mit uns, wenn ihr wollt!



Oktobergarten mit Makroblick

Jahreszeitenbriefe lädt ein den eigenen Oktobergarten herzuzeigen. Falls ihr die Seite noch nicht kennt - besucht sie! Sie hat einen Garten, der ist so verwunschen, so wundervoll, der regt mich schon vor dem Computer zum Träumen an.

Am Wochenende bin ich also mit dem Fotoapparat durch den Garten gezogen und habe mit dem "Makro-Blick" echt erstaunliche Dinge entdeckt:

Mein Garten kann sich wohl grad nicht auf eine Jahreszeit festlegen! Frühling, Sommer, Herbst... alles kunterbunt durcheinander an einem Pflänzchen. Erstaunlich! Was davon wohl noch reif wird?









Maus-Leiberl

Meinen Freufreitag verbringe ich mit zwei lustigen Gesellen:

Eigentlich sind es ja drei Freunde, sind nur schwer auf ein Foto zu bekommen. Denn einer der drei Freunde ist besonders sprunghaft.


Eine Freude ist es auch, dass meine Coverlock schön langsam das tut was ich will. Schnitt: Tomboy





365-9/14-hellblau

Einen Vorteil hat es, wenn man den September-Streifen erst im Oktober beginnt: Es ist leicht ein neugeborenes Baby auf einen ruhigen Untergrund zu drucken. Herzlich willkommen Anja!
Der Farbverlauf ist mir im September nicht so deutlich gelungen wie in manchen Monaten zuvor. Aber es ist der Geburtstagsmonat vom kleinen Fuchs. Und der wollte natürlich sein Fleckerl bestimmen und die Nachbarn,...
Herzlichen Dank an meine Stoffspenderinnen: JULA, Kitzkatz, Spuren hinterlassen, verplüscht und zugenäht, Karin, Niklas, Sonneküken und Holunder. Danke!!!


Als Monatsleiberl ist ganz klassisch eine Shelly mit passendem Loop entstanden - manchmal hör ich ja doch auf meinen Mann :-)

Hellblaue Grüße sende ich an RUMS und CIA und alle Deckennäherinnen!




Upcycling

Upcycling - das kann nicht nur ich. Mein Mann ist ein wahrer Meister darin!





Meine Stiefel haben unter der Kommode (die so nebenbei Vollauszüge bekommen hat) eine Halterung bekommen. Diese Halterung war mal ein Gitterbett. Danach wurde es zu einer Stiegenabsturzsicherung umgebaut. Und nun eben Stiefelhalter. Toll, nicht?




Unsere Hüte haben auch ein neues Zuhause gefunden. Die Hölzer waren im früheren Leben mal unverwendete Gartenzaunbretter. Danach wurden sie zu einem Ofenabsperrgitter für Kleinkinder. Und nun sind sie ein Hutregal. Die Laden erkennt ihr bestimmt, es sind Obstkisten.



180Grad. #13. gerade.und.schief



schräg - Schlauferl - gerade

So einfach klingt die Anweisung für das kleine L ... aber schaut nur mal wie schwer es ist!

Meine Zweitklässler lernen gerade Schreibschrift. Gerade und schief begegnet mir hier gerade dauernd. Wo findet ihr es? Teilt es mit uns, wenn ihr wollt!